Musiker-Versicherungen.de
Sonntag, 27. Mai 2018
[ HOME I Über uns I Kontakt I Bookmark I Disclaimer I Datenschutz I Impressum ]
     
   
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Private Berufsunfähigkeitsversicherung
für Berufsmusiker


Menschen, die nicht vor dem 01.01.1961 geboren wurden, müssen sich seit dem 01.01.2001 selbst gegen Berufsunfähigkeit versichern. Der Staat zahlt nicht mehr, solange der Betroffene eine andere Tätigkeit ausüben kann.
Das neue Gesetz bringt Betroffenen drastische Einbußen. Wer seinen Beruf nach einer schweren Krankheit oder einem Unfall nicht mehr ausüben kann, wird uneingeschränkt auf eine andere Tätigkeit verwiesen ( Verweisung ). Es gibt also keine gesetzlichen Anspruch mehr auf Berufsunfähigkeitsrente, sondern nur auf Erwerbsunfähigkeitsrente. Die volle Rente bekommt nur noch, wer weniger als drei Stunden am Tag arbeiten kann.

Beispiel: Ein Musiker erhält keinen Cent mehr aus der Rentenkasse, wenn er noch im Stande ist, sich als Nachtwächter zu betätigen.

Jeder vierte Arbeitnehmer gibt seinen Job wegen Krankheit oder Unfall vorzeitig auf, und verliert mit der Arbeitskraft meist auch sein Einkommen.
Eine private Berufsunfähigkeitsvorge in Form einer Berufsunfä higkeitsversicherung ist daher unerläßlich!

 

zur Angebotsanforderung

 


Berufsunfähigkeitsversicherung für Musiker